Leistungen

Ganzheitliche Zahnheilkunde in Karlsruhe-Durlach

Wir bieten Ihnen ein ganzheitliches Portfolio moderner Zahnarztleistungen – von der Prophylaxe über die Parodontologie und Endodontie bis hin zu Zahnimplantationen und weiteren zahnchirurgischen Leistungen. Auch das Thema Zahnästhetik steht für uns im Fokus. Außerdem bieten wir spezielle Prophylaxe-Programme und zwar für Menschen jeden Alters. Vertrauen Sie auf uns – wir geben täglich Höchstleistung für Ihre Zahngesundheit und setzen dabei auf aktuellste technische Standards.
Die hier dargestellten Leistungen stellen natürlich nicht das gesamte Spektrum unserer Tätigkeit dar, sondern sind als kurzer Abriss einiger Gebiete zu verstehen. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, berät Sie unser Praxisteam gern. Eine persönliche und umfassende Beratung ist für uns bei jedem Patienten eine Selbstverständlichkeit!

Gesunde und strahlende Zähne ein Leben lang – wer dieses Ziel erreichen möchte, für den ist eine gute Prophylaxe unabdingbar. Schon im Kindesalter sollte Wert auf die Mundgesundheit gelegt werden, doch auch im Alter macht Prophylaxe weiterhin Sinn. Ein strahlendes Lächeln und schöne Zähne geben Ihnen Selbstvertrauen und Sicherheit – egal in welchem Alter. Vertrauen Sie deshalb auf unsere starken Prohphylaxe-Leistungen. Wir entwickeln für Sie oder Ihr Kind ein individuelles Prophylaxe-Konzept!

Parodontitis, allgemein als Parodontose bekannt, ist eine Erkrankung, die verstärkt ab dem 35. Lebensjahr auftritt. Der Körper ist durch eine Abwehrschwäche oder durch äußere Faktoren beeinflusst und nicht mehr selbstständig in der Lage eine bakterielle Entzündung am Zahnhalteapparat in den Griff zu bekommen. Damit diese Entzündung nicht in den Knochen und dadurch in das Körperinnere eindringt, zieht sich der Knochen am Zahn zurück und die Zähne werden locker.

Bei einer Parodontitisbehandlung versuchen wir, die schädlichen Bakterien zu eliminieren. Diese setzen sich meist unterhalb des Zahnfleischsaumes in harten Konglomeraten fest Deshalb ist der erste Schritt die sorgfältige Reinigung der Zahnoberfläche. Damit Ihre Zähne lange bakterienfrei bleiben, sollte man in ein engmaschiges Recall-System eingebunden werden. Nur diese Nachsorge führt zu einem stabilen Ergebnis.

Beispiel für einen Behandlungsablauf:

  • Feststellen der Parodontose
  • Parodontoseplan und Herstellen von Röntgenbildern
  • Plan wird zur Genehmigung an die Kasse gesendet
  • Vorbehandlung
    Reinigen aller Zähne oberhalb des Zahnfleisches und Aufklärung über den Verlauf der Behandlungen, Äthiologie etc.)
  • Vorbehandlung (+ ggf. , Vorbehandlung)
  • Chirurgische Reinigung aller Wurzeloberfladen unterhalb des Zahnfleisches in mehreren Sitzungen
  • 2 bis 3 Sitzungen der unterstützenden Heilung mit Politur der Zahnflachen oberhalb des Zahnfleischsaumes
  • Necheorge in dreimonatigen Abständen
  • 1 Jahr nach der chirurgischen Reinigung emeuter Zahnfleeischbefund und ggf. an noch entzündeten Zähnen erneute chirurgische Interventionen

Die Ursache für eine Wurzelbehandlung ist in der Regel ein großer kariöser Defekt, der bis an die Nervenregion des Zahnes reicht. Dadurch können Bakterien in das Nervensystem des Zahnes eindringen. Da der Nerv nicht in der Lage ist, dies zu kompensieren und auszuheilen, ist seine Entfernung die einzige Möglichkeit den Zahn zu erhalten. Bei der endodontischen Therapie (= Wurzelbehandlung) wird das Wurzelkanalsystem eines erkrankten Zahnes gereinigt und aufbereitet. Durch die Reinigung mit speziellen Spüllösungen werden alle organischen Anteile, Bakterien sowie toxische Substanzen aufgelöst und entfernt. Mit flexiblen Edelstahl-Feilen (bis zu 0,06 Millimeter fein) werden die Wurzelkanäle aufbereitet. Dabei werden Gewebereste entfernt und die Wurzelkanalsysteme entsprechend ihrer Anatomie dreidimensional erweitert und ausgeformt. Erst dann wird das Wurzelkanalsystem (dreidimensional) gefüllt. Als Füllmaterial hat sich Guttapercha, ein dem Naturgummi verwandtes Material, in Kombination mit einem Zement bewährt. Diese Behandlungstechnik gewährleistet eine optimale Anpassung der Füllmasse an die Wände des Kanalsystems. Um die extrem kleinen Kanäle und anatomischen Strukturen besser instrumentieren zu können sind optische Vergrößerungen und ein OP-Mikroskop unabdingbar.

Neben dem Kassenstandard erhalten Sie bei uns natürlich auch hochwertigen Zahnersatz nach neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstand gepaart mit Langzeiterfahrung. Sie erhalten bei uns erhalten Sie ausschließlich Zahnersatz in höchster Qualität aus deutschen Meisterlaboren der Region. Wählen Sie den Zahnersatz aus, der zu Ihnen passt und stellen Sie dabei hohe Ansprüche. Bedenken Sie, dass Ihr Zahnersatz das leisten sollte, was Ihre eigenen Zähne leisten oder geleistet haben. Dabei sollte er funktionell und stabil sein, sollte sich ästhetisch und harmonisch in Ihr Gesicht eingliedern, passgenau und mit hoher Präzision hergestellt sein.

Gesunde Zähne sind keine Selbstverständlichkeit. Das Leben geht an unseren Zähnen nicht spurlos vorbei. Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch können genauso wie Unfälle zu Zahnverlust führen. Das Fehlen von Zähnen macht sich dabei nicht nur ästhetisch, sondern auch funktionell bemerkbar und schränkt uns in vielerlei Hinsicht ein.

Eine langfristige Lösung nach nur einem kurzen Eingriff bieten Zahnimplantate. Ein solches Zahnimplantat ist eine kleine Schraube aus Titan, die ambulant und unter örtlicher Betäubung durch in den Kieferknochen eingesetzt wird. In der Folge wächst der Knochen fest mit ihr zusammen. Dadurch entsteht eine solide Basis für die langfristige und stabile Verankerung des Zahnersatzes.

Die zahnärztliche Chirurgie umfasst operative Eingriffe in der Mundhöhle, die in der Regel ambulant in der Praxis und unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ist das allgemeine Wohlbefinden nach einem zahnärztlich-chirurgischen Eingriff nicht so stark beeinträchtigt, dass das Risiko einer Vollnarkose gerechtfertigt wäre.

Bedenken Sie bitte dennoch, dass nach einer örtlichen Betäubung eine verminderte Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr besteht. Zur eigenen Sicherheit sollten Sie daher nicht mit dem eigenen Fahrzeug zum OP-Termin erscheinen.

Natürliche gesunde Verhältnisse zwischen dem Weiß der Zähne und dem Rot des Zahnfleisches sind für ein schönes Lächeln von ausschlagender Bedeutung. Hinzukommt die Farbe, Stellung und Form der Zähne selbst. Erkrankte Stellen der Zähne oder des Zahnfleisches beeinträchtigen das Aussehen sehr schnell. Mit geeigneten Materialien aus Kunststoff und bzw. oder Keramik sind heute Restaurationen möglich, die von natürlichen gesunden Zähnen nicht mehr zu unterscheiden sind.

Um die natürliche Zahnfarbe zu verändern, stehen Ihnen in unserer Praxis zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Aufhellung der Zähne durch Bleichen
  2. Veneers (dünne Verblendschalen aus Keramik)

Zahnstellungsfehler können wir ebenfalls korrigieren:

  • Mithilfe von Kieferorthopädie
  • Veneers (dünne Verblendschalen aus Keramik)
  • Überkronungen

Die Abkürzung PRF steht für Platelet Rich Fibrin und ist ein wichtiger Bestandteil des Blutes. Ohne den Klebstoff Fibrin wäre an eine körpereigene Wundheilung gar nicht zu denken. Genau hier setzt die PRF-Methode an: Wir entnehmen Ihnen eine kleine Menge Blut. In der Folge wird es etwa acht Minuten lang zentrifugiert. Bei diesem Vorgang werden ganz gezielt die Wachstumsfaktoren zur Wundheilung herausgefiltert. Anschließend wird das Blut wieder in das Wundgebiet gebracht.

Jetzt setzt der Heilungsbooster ein. Bei operativen Eingriffen helfen die Wachstumsfaktoren auf natürliche Weise, die Wundheilung zu unterstützen und zu beschleunigen. Für Sie als Patienten bedeutet das eine schnellere Genesung und weniger Schmerzen nach einem operativen Eingriff.

 

Ihre Vorteile:

  • Bessere und schnellere Wundheilung
  • Rasche Regeneration, wenn ein Zahn gezogen oder implantiert wird
  • Weniger Schwellung nach operativen Eingriffen
  • Maximaler Gewebeerhalt
  • Stark reduziertes Entzündungsrisiko und somit weniger Wundinfektionen
  • Geringere Schmerzen nach operativen Eingriffen und Zahnextraktionen

Technische Ausstattung

Digitales Röntgen

Kleinlabor

Intraoralkamera

LED-Patientenmonitor

Laserfloureszenz Kariesdiagnostik

OP-Mikroskop

Parodontitis- und Gendiagnostik

DVT: Digitale Volumentomographie (ähnlich CT)

Photodynamische Therapie (Dentallaser)

Impressionen

[ess_grid alias=”praxis”]
Info